Suchmaschinen

Was nützt ihnen die optisch anspruchsvollste Webseite, wenn sie keiner finden kann? Stellen sie sich einmal vor, sie lassen neue Visitenkarten oder Flyer designen und drucken. Diese werden geliefert und sie stellen den Karton auf den Dachboden. Nun haben sie zwar hervorragende Werbemittel, diese erfüllen jedoch in keinster Weise ihren Zweck…

Also muss ihre Webseite, um bestmöglich auffindbar zu sein, suchmaschinenoptimiert werden.

Das fängt schon beim Konzept der Seite an:

  • Für was möchte ich werben (Produkt, Künstler, Unternehmen, Verein, Veranstaltung…)?
  • Welches sind die wichtigsten (Such-) Begriffe, mit der die Seite gefunden werden soll?
  • Wie weit möchte ich gezielt werben (lokal, regional, überregional, Sprachraum, weltweit)?
  • Welchen finanziellen Rahmen muss ich einhalten (Basiseinträge in Verzeichnissen, Bezahldienste...?
  • Welcher Domainname wird am besten gewählt (Einprägsamkeit, Rechtssicherheit)?

SEO beinhaltet die Onpage- und die Offpageoptimierung

Bei der Onpageoptimierung werden alle Elemente der sichtbaren und technischen Struktur der Webseite auf einander abgestimmt und hinsichtlich aller wichtigen Kriterien (Schlüsselwörter, Seitenüberschriften, Seitenaufbau und -struktur, Bild- und Grafikbeschreibungen, Programmiersprache, Text- Grafikverhältnis, Seitenladegeschwindigkeit, Pflegbarkeit, usw.) aktuell dargestellt.

Die Offpageoptimierung beinhaltet alle Maßnahmen, die getroffen werden sollten, die Webseite von außen bekannt zu machen und auf die Seite zu verweisen (Herausbildung einer effizienten Linkstruktur durch Verzeichnisse, soziale Netzwerke, Partnerseiten, Presseportale, YouTube, Blogs, Foren, etc.).

Es versteht sich von selbst, dass eine ausgewogene Suchmaschinenoptimierung mit der Corporate Identity ihres Unternehmens einhergehen muss. Das heißt, Logo, Farben, weitere Designelemente, Schriftarten, etc. müssen in realer und virtueller Welt weitestgehend identisch sein.

Eine effektive Suchmaschinenoptimierung sollte stets so lange durchgeführt werden, wie die Seite existent ist. Die Seiten müssen, je nach Verwendungszweck, periodisch (täglich, wöchentlich, monatlich…) analysiert und gegebenenfalls aktualisiert und angepasst werden. Analysetools wie z.B. Google Analytics, Seitwert, Google Webmastertools, Qualidator, Piwik, u.a. unterstützen diesen permanenten Prozess, der sich ganz entscheidend im Erfolg der Suchergebnisse wiederspiegelt.

Das heißt, dass nach einer primären Investition die errungene Position nur noch verteidigt werden muß, was sich natürlich auch finanziell wiederspiegelt.

Ich erstelle ihnen ein ausführliches, exakt auf sie abgestimmtes Angebot.